Die Gesundheit

Die Gesundheit ist ein Zustand des vollständigen körperlichen, geistigen und sozialen Wohlergehens und nicht nur das Fehlen von Krankheit oder Gebrechen.

So die Definition der Weltgesundheitsorganisation.

Krankheit wird oft im Gegensatz zu Gesundheit definiert.

Die Übergänge zwischen „Gesundheit“ und „Krankheit“ sind fließend. Vieles mag letztlich einfach eine Frage der Sichtweise sein.

Gesundheit erhalten und Krankheit heilen, das ist das Ziel der  gesetzlichen wie der privaten Krankenversicherung.

Gesundheit erhalten, ist sicher das höchste Ziel des Individuums.
Gesundheit  erhalten ist eine Aufgabe, die nur aus der Sicht des einzelnen Menschen gesehen werden kann.

Krankheit ist jedoch ein menschlicher Zustand, in der das Hilfesystem eingreifen muss.

Welche Leistungen stellt die Versicherungswirtschaft als Vorsorge bei Krankheit und Unfall zur Verfügung

  • Gesetzliche oder private Krankenversicherungen.
  • Die Pflege- Pflichtversicherung und Pflegezusatzversicherung.
  • Krankentagegeld- und Krankenhaustagegeldversicherungen.
  • Zusatzversicherungen, entsprechend den Wünschen und Vorstellungen der Verbraucher.
  • Todesfallversicherungen im Rahmen der Lebensversicherung
  • Berufs- und Erwerbsunfähigkeitsversicherungen, durch Unfall und Krankheit.
  • Unfallversicherungen mit den unterschiedlichsten Leistungsparametern.

Die Gesundheit erhalten und bei Krankheit wieder Gesund zu werden, das ist für uns Menschen ein sehr wichtiger Anspruch.
Die staatliche Grundversorgung GKV bei Krankheit, ist im Sozialgesetzbuch, SGB, Fünf, V geregelt.
Die Leistungen der privaten Krankenversicherung und der gesamten Vorsorge bei Krankheit und deren Leistungsvoraussetzungen sind im Versicherungsvertragsgesetz VVG geregelt.

Private Vorsorge für Gesundheit braucht Baratung durch Experten.
Private Vorsorge für Gesundheit braucht Beratung durch Experten.

In der gesetzlichen Krankenversicherung
und der gesetzlichen Pflegeversicherung, sind die Leistungen für alle Versicherten gleich.
Diese Leistungszusage gilt auch für die gesetzliche Rentenversicherung und der gestzlichen Unfallversicherung.

 

 

Die private Vorsorge ist im Versicherungsvertragsgesetz,  VVG geregelt.
Die private Vorsorge für Gesundheit unterliegt dem freien Wettbewerb.
Der freie Wettbewerber kann seine Beiträge und Bedingungen frei gestalten.
Wichtig ist, das das Versicherungsvertragsgesetz angewendet wird und die Beiträge und Bedingungen den Mindestanforderungen des VVG und Versicherungsaufsichtsgesetz VAG gegenüber eingehalten werden.

Beitragsunterschiede in der Vorsorge für Gesundheit von bis zu 200 % bei gleichen Bedingungen sind an der Tagesordnung und verlangen nach einem umfassenden Versicherungsvergleich und  einer umfassenden Marktanalyse.

Expertenanfrage:

Ihr Name

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ihre Telefon Nummer

Betreff

Ihre Nachricht


Freiheit bedeutet auch die Verantwortung für die eigene Gesundheit und alle weiteren wichtigen Schritte um die Gesundheit zu erhalten.